Teil 4: Verzicht ist Gewinn – Warum weniger Konsum Spaß macht

Wenn wir über Umwelt- und Klimaschutz reden, schwingt meistens die Aufforderung zum Verzicht mit. Insofern würde uns ein umwelt- und klimafreundlicheres Leben nicht nur Lebensqualität nehmen, sondern auch Freiheit, Geld und Zeit. Ich erzähle in diesem Beitrag davon, warum es mir damit ganz anders geht und ich eigentlich das Gefühl habe, meine Lebensqualität steigere sich zunehmend mit der Umstellung.

Continue reading “Teil 4: Verzicht ist Gewinn – Warum weniger Konsum Spaß macht”

Teil 3: Physische und psychische Nachhaltigkeit oder: Ich bin ein Hybrid

Auch dem Körper genug Zeit für Regeneration, und den Emotionen für die Verarbeitung zu lassen, empfinde ich inzwischen als einen wichtigen Aspekt der Nachhaltigkeit. Gerade dann, wenn man sich physisch und psychisch – also menschlich – weiterentwickeln will. Wie ich versuche meinem Ego zu begegnen und das eigene Maß zu finden, darum geht es in diesem Beitrag.

Continue reading “Teil 3: Physische und psychische Nachhaltigkeit oder: Ich bin ein Hybrid”

Die Bedeutung von Nachhaltigkeit

Global denken, lokal handeln

Dass mich die Themen Umwelt- und Klimaschutz noch mehr interessieren, seit ich die Berge zu meinem Lebensmittelpunkt gemacht habe, ist logisch. Fast täglich sehe, fühle, höre, rieche und schmecke ich nicht nur, wie wunderschön es draußen ist, ich erlebe an mir selbst und an den Menschen um micht herum auch ständig, wie wichtig es ist, den Kontakt mit der Natur nicht zu verlieren.

Continue reading “Die Bedeutung von Nachhaltigkeit”

Day 88. How the Colorado River was born from the sea

I meet Antonia Torres Gonzalez who runs the little cultural center of the native Cucopah tribe. I feel like she is skeptical at first and I soon understand why. It is something I have witnessed on this trip, whenever talking to representatives of the Native American tribes. There is a way “we” want to see them, and there is a way they are, which many times their want to protect from the outsider, because they have been misinterpreted, misunderstood and their image has been manipulated many times over. It is a conflict that I will try to describe in more depth when I take the time to write my book.

Continue reading “Day 88. How the Colorado River was born from the sea”

Day 86. Reforestation with Pronatura

Today I participate in an effort of reforestation in the small community of Pozas de Avizu. Pronatura Noroeste has brought along about 50 little trees of different kinds, that will grow well with little water in the arid soil. The place we plant them on is the „park“ of the town, although it currently really looks more like a dusty parking lot with a lost looking basketball hoop in the middle and loads of trash everywhere.

Continue reading “Day 86. Reforestation with Pronatura”